Tierschutz ist auch Politik            unsere Ziele

13717432_647516302073594_602315648228803

Rumänien zwischen Tierschutz und Korruption

Das verheerende Hundeelend in Rumänien beschäftigt auch die Tierärzteschaft in der Schweiz. Deshalb haben sich alle Tierärzte des Tierärztlichen Notfalldienstes Zürich-West / Limmattal zur STAR ROMANIA – „Schweizer TierAerzte für Rumänien“ entschieden, humane, nachhaltige und professionelle Tierhilfe vor Ort zu leisten. Initiant dieser Vereinigung ist Tierarzt Dr. med. vet. Josef Zihlmann. Der langjährige Rumänienkenner mit guten Kontakten zu Tierärzten, Tierschützern und der Bevölkerung hat bereits humanitäre und tierschützerische Projekte in Rumänien realisiert. STAR ROMANIA hat beschlossen, nicht tatenlos zuzuschauen.

DIE WICHTIGSTEN ZIELE UNSERER ARBEIT

Registrierungs- & Kastrationspflicht

ALLE Hunde inkl. der Besitzerhunde in den Städten werden kastriert, mit einem Chip versehen und registriert.

Kostenlose Kastrationen

ALLE Hundebesitzer sollten ihre Hunde kostenlos kastrieren, impfen und mit einem Chip kennzeichnen lassen.

Danach müssen sie selber dafür aufkommen.

Information & Aufklärungsarbeit: Die Bevölkerung, vor allem auch Kinder in den Schulen und behinderte Kinder werden systematisch auf eine verantwortungsvolle Tierhaltung vorbereitet.

Einbezug der lokalen Tierärzte

Lokale und geschulte Tierärzte die vor Ort arbeiten sollten besser eingebunden werden. Sie übernehmen eine wichtige Rolle und haben Kapazität sehr viele Hunde pro Tag zu kastrieren.

Infrastruktur in Gheorgheni

Eine Tierarztklinik für die Kastrationen hat bereits 2014 ihren Betrieb aufgenommen. STARROMANIA hatte damals anfangs Mai einen komplett ausgerüsteten Tierambulanzwagen gesponsert.

Durch die Regierung getragen: Eine solche Mammutaufgabe zu lösen, ist nur in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden möglich. Wir sind überglücklich, dass wir auf eine äusserst konstruktive und erfolgsversprechende Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Politikern, der Bevölkerung und den Tierärzten zählen dürfen.

Sofortmassnahmen

STARROMANIA hat bereits hunderte von Tonnen Spenden (Praxiseinrichtungen, Tierfutter, Medikamente, Hundehütten) zu vielen dankbaren Tierschützern in verschiedenste Hundeheime in ganz Rumänien liefern können. Weitere Hilfstransporte folgen.

Unbürokratische Hilfe

Dank Facebook und Internet ist die Welt zusammen gerückt. Silvia Zihlmann‘s Verdienst ist es, dass viele kleine Einzelkämpfer Gehör und wertvolle Unterstützung erhalten. Unermüdlich kommuniziert und vernetzt sie und setzt sich für die Schwächsten ein. Wie immer sind wir sehr aktiv geblieben. In dieser kurzen Zeit haben wir mit kleinen und grossen Spenden viel Tierelend lindern können.

Aufklärung und Netzwerk

Mit den Städtischen Behörden In Gheorgheni, einer Stadt in den Ostkarpaten (Siebenbürgen, Szekler - Land) wurden klare Ziele unserer Zusammenarbeit festgelegt. Die zwei durch uns verpflichteten Veterinäre leisteten eine vorzügliche Arbeit. Mit Flyern, Zeitungsberichten und Fernsehauftritten ist die Bevölkerung aufgefordert, von den Gratis - Kastrationsaktionen zu profitieren.

Inzwischen haben tausende Rumänen Hunde aus Tierheimen adoptiert, doch es sind noch unzählige Tiere, die warten. Viele werden nach Deutschland und in andere Länder gebracht. Doch das ist keine langfristige Lösung. Um das zu vermeiden wollen wir die Tierschützer in Rumänien unterstützen, damit sie Hunde kastrieren lassen, medizinisch versorgen und im Land vermitteln können. Ohne Solidarität ist das unmöglich. Und gerade jetzt brauchen sie unsere Hilfe und Solidarität.